Ihre Fragen rund um Reifen und Felgen beantwortet Ihnen Fair-Werkstatt in Potsdam

Begriff suchen:

Lamellen
Definition:Spezielle Einschnitte im Profil eines Reifens

Reifen besitzen feine Lammellen, Einschnitte im Profilblock.
Bei Winterreifen erhöhen sie zum Beispiel die Traktion beim Anfahren und Bremsen.

Lauffläche
Definition:Die Lauffläche ist der direkte Kontakt des Reifens mit dem Untergrund.

Dieser stellt die Verbindung zur Fahrbahn her. Der Laufstreifen enthält das Profildesign (Profilblöcke und -rillen) sowie Lamellen, die je nach Sommer- oder Winterreifen verschieden ausgebaut sind.

Siehe auch Lamellen, Sommerreifen, Winterreifen

Laufflächenmischung
Definition:Mischung des Reifen bzw. des Gummis

Die Laufflächenmischung ist insofern für einen Reifen von Bedeutung, da von ihr  das Leistungsniveau, die Laufleistung sowie die Reifengeräusche eines Reifens abhängt. 

Laufleistung
Definition:Die Laufleistung bezieht sich auf das Alter eines Reifens

Je nach Fahrweise, Vorder- oder Heckantrieb und auch allgemein dem KFZ hängt der Alterungsprozess eines Reifens ab.

Es gibt Beispiele, die besagen, dass die Laufleistung eines Hinterrades bei frontangetriebenen Fahrzeugen dreimal höher liegen kann, als das jeweilige Vorderrad.

Achtung: Spätestens wenn die Restprofiltiefe bei kleiner oder gleich 1,6 Millimetern liegt, muss der Reifen getauscht werden.

Laufrichtung
Definition:Richtung, die ein Reifen laufen darf

Es gibt Reifen, die ein laufrichtungsgebundenem Profil besitzen. Diese Reifen werden durch einen Pfeil gekennzeichnet und in diese Laufrichtung montiert.

Reifen mit einem laufrichtungsgebundenem Profil bieten u.a folgende Vorteile:

  • Geringere Geräuschentwicklung,
  • bessere Traktion bei Nässe
  • u.v.m.
Leichtlaufreifen
Definition:Der Rollwiderstand ist gegenüber herkömmlichen Reifen verbessert.

Durch diese Eigenschaft tragen Leichtlaufreifen auch zum verbesserten Benzin-Verbrauch bei.

LI
Definition:Diese Abkürzung bezieht sich auf die Traglast.

Der Lastindex (LI) oder Tragfähigkeitsindex ist auf dem Reifenflanken vermerkt und kennzeichtnet die maximal zulässige Last in Kilogramm.

Tragfähigkeitsindex

  • 40 bis 140 Last in KG je Reifen
  • 45 bis 165 Last in KG je Reifen
  • 50 bis 190 Last in KG je Reifen
  • 55 bis 218 Last in KG je Reifen
  • 60 bis 250 Last in KG je Reifen
  • 65 bis 290 Last in KG je Reifen
  • 70 bis 335 Last in KG je Reifen
  • 75 bis 387 Last in KG je Reifen
  • 80 bis 450 Last in KG je Reifen
  • 85 bis 515 Last in KG je Reifen
  • 86 bis 530 Last in KG je Reifen
  • 87 bis 545 Last in KG je Reifen
  • 88 bis 560 Last in KG je Reifen
  • 89 bis 580 Last in KG je Reifen
  • 90 bis 600 Last in KG je Reifen
  • 91 bis 615 Last in KG je Reifen
  • 92 bis 630 Last in KG je Reifen
  • 93 bis 650 Last in KG je Reifen
  • 94 bis 670 Last in KG je Reifen
  • 95 bis 690 Last in KG je Reifen
  • 96 bis 710 Last in KG je Reifen
  • 97 bis 730 Last in KG je Reifen
  • 98 bis 750 Last in KG je Reifen
  • 99 bis 775 Last in KG je Reifen
  • 100  bis 800 Last in KG je Reifen
LK
AbkürzungHierbei handelt es sich um eine Abkürzung.

LK steht für Lochkreis und bezieht sich ausschließlich auf Alufelgen. Der Lochkreis bezeichnet den Durchmesser des Kreises, auf dem die Schraubenlöcher liegen. Er wird in Milimeter angegeben.

Lochkreisdurchmesser
Definition:

Siehe LK

Luftdruck
Definition:Der Luftdruck wirkt auf die Leistung und den Alterungsprozesse des Reifens.

Der Luftdruck wirkt auf die Leistung und den Alterungsprozesse des Reifens.

Siehe Bar, Gürtelablösung

Einträge 1 bis 10 von 11

Seite 1 Seite 2 vor >

 

Zu den Dienstleistungen der Fair Werkstatt in Potsdam gehört u.a. die Montage und Wartung von Reifen und Felgen.

Mit diesem Glossar möchten wir Ihnen helfen, die wichtigsten Begriffe und Abkürzungen, die sich auf Reifen und Felgen beziehen, zu verstehen.

Termin anfragen
Angebot anfordern

Beleuchtung

Licht und Sichtprüfung Beleuchtungsanlage und ggf. Einstellung zzgl. Material

9,99 8,-